Wer bezahlt Ergotherapie?

Ergotherapie, die im Rahmen einer stationären Behandlung erfolgt, wird über die Krankenhaussätze abgerechnet, die die Kliniken mit den Krankenkassen aushandeln.
Ergotherapie, die von einem niedergelassenen Arzt verordnet wird und ambulant erbracht wird, wird in der Regel von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder von Berufsgenossenschaften bezahlt.
Andere Kostenträger sind: z.B. Rentenversicherungsträger, Sozialamt etc. Auch Träger von Einrichtungen wie Deutsches Rotes Kreuz, Caritas, Arbeiterwohlfahrt und andere haben in ihren Einrichtungen Ergotherapeuten angestellt.